BMBF Status-Konferenz

"Erkennung und Aufklärung von IT-Sicherheitsvorfällen"

 

15. Juni 2018 - Universität Regensburg

 

BMBF Status-Konferenz Erkennung und Aufklärung von IT-Sicherheitsvorfällen

Die Absicherung von Informations- und Kommunikationssystemen gegen IT-Angriffe und die Aufklärung von Sicherheitsvorfällen bzw. Angriffen sind im globalen Zeitalter entscheidende Faktoren dafür, dass Wirtschaft und Gesellschaft die Fortschritte und Chancen der Digitalisierung nutzen können.

Ein wichtiger Ansatz, IT-Angriffe frühzeitig abzuwehren, ist die Erkennung von außergewöhnlichem Verhalten und unerwarteter Kommunikation eines IT-Systems im Vergleich zum normalen Betriebszustand. Notwendig sind neue oder verbesserte präventive Verfahren zur Analyse von Anomalien, insbesondere im Hinblick auf Datenschutzkonformität, Zuverlässigkeit, Echtzeitfähigkeit und Ressourcenverbrauch.

Haben sich hingegen bereits Sicherheitsvorfälle wie IT-Einbrüche in Server und Netzwerke oder die Manipulation von Geschäftsdaten ereignet, ist es wichtig festzustellen, wer den Angriff durchführte und welcher Schaden dabei entstanden ist. Die IT-Forensik ist dabei als Prozess zu verstehen, in dem Verfahren zur Sicherung digitaler Spuren eingesetzt werden. Dabei kommt es wesentlich darauf an, Tatbestände durch eine geeignete Nachvollziehbarkeit gerichtsverwertbar dokumentieren zu können.

Im Rahmen der Status-Konferenz stellen 13 BMBF-geförderte Projekte des Förderschwerpunktes „Erkennung und Aufklärung von IT-Sicherheitsvorfällen“ ihre Zwischenergebnisse am 15. Juni 2018 in Regensburg vor. Teilnehmer erwarten spannende Vorträge, interessante Posterbeiträge und eindrucksvolle Demonstrationen.

Regensburg

Projektfortschritt

Erfahren Sie die aktuellen Zwischenergebnisse der 13 geförderten Projekte

Poster & Live Demos

Erleben Sie interessante und eindrucksvolle Live Demonstrationen der Projekte

Netzwerk

Tauschen Sie sich zu den aktuellen Projekten aus

Projekte

AGENDA (aktualisiert)

08:30 Uhr

Registrierung, Aufbau der Posterpräsentationen und Demos

09:30 Uhr

Begrüßung:

 

 

Frau Prof. Dr. Susanne Leist

 

 

Vizepräsidentin der Universität Regensburg

 

 

Herr Dr. Moritz Gerlach

 

 

Bundesministerium für Bildung und Forschung

 

 

Herr Prof. Dr. Günther Pernul

 

 

Universität Regensburg - lokale Organisation

10:00 Uhr

"Non cash payment fraud"

 

 

Herr Tobias Wieloch

 

 

Europol - European Cybercrime Centre (EC3)

10:45 Uhr

Kaffeepause

11:00 Uhr

Projektpräsentation I

 

 

- ANANAS:

Anomalieerkennung zur Verhinderung von Angriffen auf gesichtsbildbasierte Authentifikationssysteme

 

 

- DecADe:

Dezentrale und autonome Anomalieerkennung durch ungenutzte Rechenkapazitäten    

 

 

- DINGFEST:

Detektion maliziöser Systemzustände, Visualisierung, forensische Aufbereitung und Meldung von Sicherheitsvorfällen

 

 

- DREI:

Datenschutz-respektierende Erkennung von Innentätern

12:00 Uhr

Mittagessen

13:00 Uhr

Posterpräsentation und Demos I

13:45 Uhr

Projektpräsentation II

 

 

- EI DI:

Effektive Information nach digitalem Identitätsdiebstahl

 

 

- EXPLOIDS:

Explicit Privacy-Preserving Host Intrusion Detection System

 

 

- FIDI:

Intelligente Datenanalyse für die IT-Forensik

 

 

- LUCY:

Entwicklung eines neuronalen Netzes für die kriminaltechnische Rekonstruktion von Informationen

 

 

- Overview:

IT-Sicherheitslagebild als Entscheidungsunterstützung in Deutschland

15:00 Uhr

Posterpräsentation und Demos II

16:00 Uhr

Projektpräsentation III

 

 

- PropStop:

Erkennung, Nachweis und Bekämpfung verdeckter Propaganda-Angriffe über neue Online-Medien

 

 

- VAMOS:

Effiziente Verhaltensanalyse von moderner Schadsoftware

 

 

- WARINESS:

Angriffe auf Geldautomaten – besser verstehen und abwehren

 

 

- X-CHECK:

Erkennung von IT-Sicherheitsvorfällen an Internetknotenpunkten

17:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Zum optionalen gemeinsamen Abendessen treffen sich die Konferenzteilnehmer am Vorabend (14.06.2018) ab 19:00 Uhr in der Gaststätte „Alte Linde“, Müllerstraße 1, 93059 Regensburg).

Die Anmeldung für die Statuskonferenz und dem optionalen Abendessen am Vorabend erfolgt über den bayerischen IT-Sicherheitscluster e.V. und kann über den folgenden Link bis zum 10. Juni 2018 durchgeführt werden:

Checkliste und Hinweise für Aussteller der geförderten Projekte

  • einem Seminartisch (120 x 60 cm)
  • einer Stellwand für die Posterausstellung (116 x 150 cm)
  • einem Stromanschluss

Bitte finden Sie nachfolgend weitere Informationen zum organisatorischen Ablauf:

Vor der Veranstaltung:

  • Anmeldung für die Veranstaltung durchführen
  • Anmeldegebühr überweisen
  • Anreise und Übernachtung planen. Verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie hier.
  • Es werden zwei Reihen Parkplätze für Sie bis 9:30 Uhr reserviert (siehe Hinweise zu den reservierten Parkplätzen)
  • Bitte bereiten Sie Ihr(e) Poster im geeigneten Format vor und bringen Sie diese zur Veranstaltung mit (siehe Hinweise zur Posterausstellung)
  • Bitte bringen Sie genügend Pins zur Befestigung der Poster mit
  • Bitte bringen Sie eine Mehrfachsteckdose mit, falls Sie mehr als eine Steckdose benötigen
  • Bitte bereiten Sie Ihre Präsentation vor. Diese sollte die Präsentationszeit von 15 Minuten nicht überschreiten. Alle Referenten werden gebeten, Ihre Präsentationen als Powerpoint-Datei oder PDF-Dokument bis zum 8. Juni an Herrn Englbrecht (Ludwig.Englbrecht@ur.de) zu übermitteln.

 

Während der Veranstaltung:

  • Die Position Ihres Standes können Sie dem Standplan entnehmen
  • Der Standaufbau kann ab ca. 8:30 Uhr in H24 erfolgen
  • Sie erhalten am Veranstaltungstag ein Namensschild, Coupon für das Mittagessen in der Mensa, kostenfreies WLAN, Teilnahmebestätigung und Pausenerfrischungen

 

Nach der Veranstaltung

  • Der Standabbau kann ab ca. 17:00 Uhr erfolgen

Hinweise zur Posterausstellung

Für Ihre Projektpräsentation und Demos stellen wir Ihnen im Hörsaal H24 eine Stellwand mit den Maßen (Höhe: 116 cm, Breite: 150 cm) und einen Seminartisch in der Größe 120 x 60 cm bereit.

 

Auf die Stellwand passen Poster in folgenden Größen:

  • Option Nr. 1: Ein Poster mit DIN A0
  • Option Nr. 2: Zwei Poster mit jeweils dem Format DIN A1

 

Diese Optionen sind nachfolgend dargestellt:

Bitte bringen Sie ausreichend viele Pins zur Befestigung der Poster mit!

Ab 8:30 Uhr können Sie Ihr(e) Poster eigenverantwortlich aufhängen.

Anfahrt und Parkplätze

Veranstaltungsort:

 

Universität Regensburg

Vielberth-Gebäude, Hörsaal H24

Universitätsstraße 31

93053 Regensburg

Deutschland

Das Vielberth-Gebäude befindet sich auf dem Campus der Universität Regensburg:

Hinweise zu den reservierten Parkplätzen

Es werden zwei Reihen Parkplätze für Sie bis 9:30 Uhr reserviert. Diese Parkplätze sind nahe dem Haupteingang des Vielberth-Gebäudes und in der folgenden Übersicht blau eingezeichnet:

BMBF Status-Konferenz

"Erkennung und Aufklärung von IT-Sicherheitsvorfällen"

 

15. Juni 2018 - Universität Regensburg

BMBF Status-Konferenz

"Erkennung und Aufklärung von IT-Sicherheitsvorfällen"

 

15. Juni 2018 - Universität Regensburg

BMBF Status-Konferenz

15. Juni 2018 - Universität Regensburg

BMBF Status-Konferenz Erkennung und Aufklärung von IT-Sicherheitsvorfällen

Regensburg

  • ANANAS

    Anomalieerkennung zur Verhinderung von Angriffen auf gesichtsbildbasierte Authentifikationssysteme.

    Zum Projekt

  • DecADe

    Dezentrale und autonome Anomalieerkennung durch ungenutzte Rechenkapazitäten.

    Zum Projekt

     

  • DINGFEST

    Detektion maliziöser Systemzustände, Visualisierung, forensische Aufbereitung und Meldung von Sicherheitsvorfällen.

    Zum Projekt

     

  • DREI

    Datenschutz-respektierende Erkennung von Innentätern.

    Zum Projekt

  • EI DI

    Effektive Information nach digitalem Identitätsdiebstahl.

    Zum Projekt

  • EXPLOIDS

    Explicit Privacy-Preserving Host Intrusion Detection System.

    Zum Projekt

  • FIDI

    Intelligente Datenanalyse für die IT-Forensik.

    Zum Projekt

  • LUCY

    Entwicklung eines neuronalen Netzes für die kriminaltechnische Rekonstruktion von Informationen.

    Zum Projekt

  • Overview

    IT-Sicherheitslagebild als Entscheidungsunterstützung in Deutschland.

    Zum Projekt

     

  • PropStop

    Erkennung, Nachweis und Bekämpfung verdeckter Propaganda-Angriffe über neue Online-Medien.

    Zum Projekt

  • VAMOS

    Effiziente Verhaltensanalyse von moderner Schadsoftware.

    Zum Projekt

  • WARINESS

    Angriffe auf Geldautomaten – besser verstehen und abwehren.

    Zum Projekt

  • X-CHECK

    Erkennung von IT-Sicherheitsvorfällen an Internetknotenpunkten.

    Zum Projekt

AGENDA (aktualisiert)

08:30 Uhr

Registrierung, Aufbau der Posterpräsentationen und Demos

09:30 Uhr

Begrüßung:

 

 

Frau Prof. Dr. Susanne Leist

 

 

Vizepräsidentin der Universität Regensburg

 

 



Herr Dr. Moritz Gerlach

 

 

Bundesministerium für Bildung und Forschung

 

 



Herr Prof. Dr. Günther Pernul

 

 

Universität Regensburg - lokale Organisation

10:00 Uhr

"Non cash payment fraud"

 

 

Herr Tobias Wieloch

 

 

Europol - European Cybercrime Centre (EC3)

10:45 Uhr

Kaffeepause

11:00 Uhr

Projektpräsentation I

 

 

- ANANAS

 

 

- DecADe

 

 

- DINGFEST

 

 

- DREI

12:00 Uhr

Mittagessen

13:00 Uhr

Posterpräsentation und Demos I

13:45 Uhr

Projektpräsentation II

 

 

- EI DI

 

 

- EXPLOIDS

 

 

- FIDI

 

 

- LUCY

 

 

- Overview

15:00 Uhr

Posterpräsentation und Demos II

16:00 Uhr

Projektpräsentation III

 

 

- PropStop

 

 

- VAMOS

 

 

- WARINESS

 

 

- X-CHECK

17:00 Uhr

Ende der Veranstaltung